Provendis Newsletter 15.01.2018


Provendis Software News
Tel:
03445 713888

 

Die unangemeldete Kassennachschau

Seit dem 1. Januar 2018 hat das Finanzamt eine neue Möglichkeit zur Überprüfung von Kassenführungen:  Die sogenannte Kassennachschau.
Das bedeutet, die Prüfer des Finanzamtes können jederzeit, innerhalb der regulären Öffnungszeiten ohne Ankündigung die Kassenführung überprüfen. Der Unternehmer ist dabei verpflichtet, den Prüfer zu unterstützen und diesem alle verlangten Unterlagen und Daten auszuhändigen.

Allerdings gibt es inzwischen auch viele Betrüger, die sich gern als Steuerprüfer ausgeben. Der Finanzbeamte muss sich mit Ausweis und Lichtbild legitimieren. Um ganz sicher zu gehen, können Sie diese Angaben mit einem Anruf direkt bei Ihrem Finanzamt überprüfen. Vervollständigen Sie am besten Ihre Kassenunterlagen gleich mit der direkten Telefonnummer zu Ihrem zuständigen Finanzamt.

Im Ablauf der Prüfung wir der der Prüfer die Kassensturzfähigkeit des Kassensystems prüfen und die tägliche Ausführung des Kassenabschlusses kontrollieren. Im weiteren Verlauf wird er sich für den praktischen Ablauf und die Manipulationssicherheit des Systems interessieren. Halten Sie dazu Ihre Verfahrensdokumentation, die Systemdokumentation, die Konformitätserklärung zur Provendis Gastrokasse, das Handbuch zur Software und wenn vorhanden, das Kasseneinrichtungs- bzw. Kassencheck-Protokoll* bereit.

Zuletzt wird der Prüfer die Kassendaten von Ihnen anfordern. Der Export für  die  „IDEA“ –Prüfsoftware des Steuerprüfers, kann direkt durch das in die Gastrokasse integrierte Zusatzmodul ausgeführt werden. Stellt der Prüfer bei der Kassennachschau Mängel an der Kasse oder bei der Kassenführung fest, kann er sofort, ohne formelle Prüfungsanordnung, mit einer vollständigen Betriebsprüfung (Außenprüfung) beginnen.

Es besteht dann natürlich die Gefahr, dass die Kassenführung ganz oder teilweise verworfen wird und Bußgelder und Nachschätzungen die Folge sind.

Wir empfehlen daher, sich eingehend mit den von uns zum
Download zur Verfügung gestellten Unterlagen
zu befassen und diese griffbereit für die Kassennachschau vorzuhalten.

Halten Sie Ihre Kassensoftware stets auf den aktuellen Softwarestand, in dem Sie regelmäßig die von uns im Internet bereitgestellten Softwareupdates installieren.

Die Ausführung von Updates, Veränderungen der Kassentechnik und die Überprüfung der Datensicherung sollten Sie von Ihrem IT-Betreuer protokollieren lassen.

Steht Ihnen kein IT-Betreuer vor Ort zur Verfügung, bieten wir ebenfalls die Möglichkeit, per Fermwartung diese Updates auszuführen. (Internetzugang des Kassensystems ist Voraussetzung)
In dem Zusammenhang überprüfen wir im Rahmen dieses Supportes, die ordnungsgemäße Durchführung der Fiskalfunktionen und  Fiskaldatenspeicherung. Für diese Überprüfung erhalten Sie ein entsprechendes Kasseneinrichtungs-bzw. Kassencheck-Protokoll.
Die Kosten betragen je nach Aufwand zwischen 50,00 – 90,00 Euro zuzügl. MwSt.

* Kasseneinrichtungs-bzw. Kassencheck-Protokolle dokumentieren dem Prüfer, das Veränderungen und Überprüfungen an Ihrem Kassensystem professionell von einem externen Dienstleister ausgeführt und nachvollziehbar protokolliert wurden.

Es werden von Provendis Software in Abständen weitere Informationen folgen.