Was ist eine Verfahrensdokumentation?

Zu dieser Frage gibt es leider keine konkrete, 100%ig sichere Antwort seitens der Finanzbehörden über Inhalt und Form einer Verfahrensdokumentation . 
Wir können also hier nur unsere Empfehlungen weitergeben und Dokumentationen bereitstellen, die wir nach besten Wissen und Gewissen erstellt haben.

Eine Verfahrensdokumentation zu einem Kassensystem besteht aus mehreren einzelnen Dokumentationen.

Dokumentationen des Kassenbetreibers:

Dazu gehört eine Aufstellung und Beschreibung, wer im Unternehmen und speziell im Kassenbetrieb bestimmte Aufgaben und Funktionen hat, sowie eine Beschreibung der betrieblichen Abläufe. Ergänzend dazu empfehlen wir stets eine Art Kassentagebuch zu führen. Darin werden besondere Vorkommnisse wie Gründe für größere Stornobeträge, Fehlfunktionen, Stromausfälle etc. dauerhaft dokumentiert.

Dokumentation des Kassenaufstellers:

Kasseneinrichtungsprotokoll über den Istzustand bei Inbetriebnahme der Kasse und Protokolle über Aufstellungsänderungen z.B. Wechsel des Kassen-PC

Dokumentation zur Kassensoftware:

Hier sollten Handbuch, Konformitätserklärung sowie Systemdokumentation zu den Abläufen der Datenspeicherung innerhalb der Kassensoftware, entweder in gedruckter Form oder als PDF-Datei zur Verfügung stehen.


Dokumentationen zur Provendis Gastrokasse 3.9.40

Handbuch zur Software  Konformitätserklärung Systemdokumentation


Dokumentationen zur Provendis Gastrokasse 3.9.30

Handbuch zur Software Konformitätserklärung Systemdokumentation